GrSt

GrSt - Grundsteuer-Software

Grundsteuer-Software

Unser neues, Anfang 2022 erscheinendes Produkt GrSt ist eine professionelle Software, um Grundsteuerwerte zu ermitteln, Erklärungen zur Feststellung des Grundsteuerwerts zu erstellen und die voraussichtliche Steuerbelastung zu berechnen. GrSt ist ideal für Steuerberater oder andere Anwender, die schnell eine große Anzahl dieser Erklärungen bearbeiten müssen. GrSt ist dagegen ungeeignet für Privatanwender, die nur eine oder zwei entsprechende Erklärungen erstellen müssen.

Ganz in Ruhe: Grundsteuer-Leitfaden für das Jahr 2022

Im ersten Quartal

Bleiben Sie entspannt!

Noch sind nicht alle Grundlagen hundertprozentig bestimmt. Auch die Finanzverwaltung arbeitet noch an Abläufen und deren technischer Umsetzung. Sie können sich auf uns verlassen: Die grundlegende Funktionalität unserer neuen Software ist bereits fertig gestellt. Gegen Ende des ersten Quartals werden wir Ihnen die erste Programmversion zur Verfügung stellen.

Das können Sie jetzt schon tun: Planen Sie Arbeitszeit für diese Aufgabe ab dem zweiten Quartal 2022 ein. Da die Materie in steuerlicher Hinsicht relativ einfach ist, können Sie dabei auch an studentische Aushilfen sowie an Praktikanten denken.

Im zweiten Quartal

Jetzt geht's los! Sie können die Arbeit mit unserer neuen Software GrSt beginnen. Der Focus sollte dabei liegen auf:

  • Auswertungen erstellen: Für welche Mandanten müssen entsprechende Erklärungen erstellt werden? GrSt wird eine Auswertung bieten, aus der heraus die folgenden Arbeiten bequem erledigt werden können.
  • Mandanten-Fragebogen erstellen: GrSt wird für alle bereits bekannten Objekte (z.B. lt. Anlage V aus ESt) Fragebögen vorbereiten
  • Mandanten-Fragebogen aushändigen oder versenden - vorzugsweise per E-Mail: Fordern Sie Ihre Mandanten rechtzeitig auf, relevante fehlende Eckdaten (z.B. aus dem Kaufvertrag) zu ergänzen
  • Daten erfassen: Importieren Sie schon jetzt "Grundsteuer-Fälle" aus den anderen Steuerprogrammen oder erfassen Sie diese bequem per Quick-Erfassung, sobald Fragebögen zurückgesandt werden

Ab Juli 2022

Erst im Sommer 2022 unterstützt die Finanzverwaltung mit ELSTER die elektronische Übermittlung der Erklärungen zur Feststellung des Grundsteuerwerts.

Unsere im Juni aktualisierte Version von GrSt ermöglicht zu diesem Zeitpunkt alles, was Sie zur abschließenden Bearbeitung der neuen Erklärungen benötigen.

Da Sie vorausschauend schon zu Beginn des Jahres Ihren Personaleinsatz geplant haben, können Sie trotz des kurzen Zeitfensters - aus Sicht im Herbst 2021 sind alle neuen Erklärungen zwischen Juli und Ende Oktober 2022 elektronisch abzugeben - beruhigt auf diese Zeit blicken. Freuen Sie sich auf das zusätzliche Umsatzpotential durch die Erledigung dieser Arbeit für Ihre Mandanten.

Produktblatt zum Download

Weitere Informationen zu unserem Programm GrSt haben wir in einem ausführlichen Produktblatt zusammengestellt.